IFR-Seminar/Workshop – Willensfreiheit: Rechtkreis und Geldkreis

Weil immer mehr Menschen Fragen stellen, aber für diese Fragen keine Aufklärung in Mainstream-Medien erhalten, hat das Institut für Rechtsicherheit (IFR) eine Grundrecht und Menschenrecht-Aufklärungskampagne gestartet.

Es geht um das Thema, welche Möglichkeiten der Mensch hat, der als natürliche Person, Grundrecht und Menschenrecht nach Grundgesetz Artikel 1-20,, 25 und 33, sowie Genfer Abkommen und UN-Resolutionen beansprucht.
Diese Themen dürfen keinesfalls generell von Medien und Behörden als „Verschwörungstheorie“, „Reichsbürger-Schwurbelei“ oder gar „Rechtsextremismus“ bezeichnet werden. Wer sich in eine Reichs-Nostalgie, oder Fantasie-Verfassung flüchtet, statt auf die vorhandenen eidlichen Obligationen zu pochen, der stellt sich gegen das gültige unverletzliche Grundrecht und Menschenrecht und kann und wird von staatlichen Behörden als Grundrechtfeind betrachtet. Im Grundgesetz und den völkerrechtlichen Abkommen liegen die vertraglichen und zu erfüllenden Bringschuld-Verpflichtungen aller staatlicher Gewalt. Artikel 1-19 und 25 des Grundgesetz sind BINDEND! Angst davor zu haben, das Wort Grundrecht oder Menschenrecht auch nur zu nennen, ist das Ergebnis vollzogener weißer Folter.
Es ist per Grundgesetz verboten, dass ein Angst-Klima erzeugt wird, mit dem kritisch Fragende, per extremer Bedrohung und vermummten Überfällen durch öffentlich Bedienstete, diffamiert werden.

Täglich werden viele Fragen gestellt. Es gibt aber keine einfache für JEDEN passende Antwort, die dem individuellen Wissensstand entspricht. Mit diesem Workshop wird gründlich der Kenntnisstand auch von Fehlinformationen bereinigt und der Mensch handlungsfähig gemacht. Im Workshop geht es darum den „Spaghetti-Info-Code“ zu entwirren und für alle verständlich der Reihe nach eine praxisbezogene Handlungsanleitung mitzugeben.
Das Motto ist: Schluss mit der grauen Theorie!

Jede Handlung setzt 3 Elemente voraus:
1. Klares Wissen,
2. „Herzblut“/Liebe und
3. Entscheidungsfähigkeit/Wille

Ist eines der 3 Elemente ungenügend, dann kann es nicht 100%ig funktionieren.

1.      Rechtkreisüberblick

2.      Rechtkreisrealität SOLL/– IST-Zustand

3.      Einwandfreier Ausstieg aus dem ungewolltem „Folter-Rechtkreis“:

Handlungsplan und Verwendung der Werkzeuge

Öffentliches Wissen zur Rechtsicherheit – 2 Willensbeitritt zum Untersuchungsbericht des IFR

Willenserklärung und Urkunde

4.      Korrekte Zurückweisung von Blanko-Urteilen aus Treuhandbetrug

Handlungsplan und Verwendung der Werkzeuge

Öffentliches Wissen zur Rechtsicherheit – 1 – Blanko Urteil
Aufkleber  – Erkannt als Blanko
Entwertung

5.      Geldkreisüberblick

6.      Erklärung für welchen Personenkreis „Schuldgeld“ gilt und warum Grundrecht- und Menschenrecht in diesem bisherigen „Geldkreis für juristische Personen“, keine Rolle spielt.

7.      Anleitung wie man als natürliche Personen einem „Geldkreis“ beitritt, der als Alternative für natürliche Personen ab jetzt zur Verfügung gestellt wird.

Das Geld wird gerade für den für Rechtkreis der natürlichen Personen neu gestaltet. Jeder hat die Option auf ein neues Konto nach „Ehren-Geld“-Schöpfungs-Prinzip.

Nur eine Gesellschaft, die aufeinander Acht gibt und gegenseitig die Menschenrechte realisiert, ist eine mündige Gesellschaft. Wir wollen diese Gesellschaft fördern, indem wir in der IFR-Akademie Handlungsempfehlungen anhand von praktischen Beispielen vermitteln.

„Sapere aude – Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit“  

Gründer des Institut für Rechtsicherheit (IFR) ist Jürgen Korthof (geb. 1958).

Jürgen Korthof arbeitete von 1975 – 1990 bei der Firma NIXDORF COMPUTER als Informatiker und Organisations-Programmierer. Organisatorische Zusammenhänge zu analysieren und auch das Betriebssystem der Welt (also menschengemachte Gesetze) auf Fehler und Viren, wie Trojaner und selbstermächtigte Strukturschleifen zu überprüfen und ursächliche Lösungen zu finden, sind die alternativlose Basis, damit gesetzliche Fiktionen oder Programme dem menschlichen Leben Nutzen geben.

Seit 1990 selbständig in Informatik, Unternehmensberatung, Gründerberater, Fördermittelberater.

Zusätzliche Ausbildungen in Versicherung, Baufinanzierung, Fondsanlagen sorgten für ein umfassendes Verständnis ineinander wirkender Strukturen, deren Grundlage Verträge sind.

Bereits seit 1990 erfolgten zahlreiche Erlebnisse mit „Behördenwillkür“ bei den erfolgreichen Projekten, die den Ursachen unserer Probleme an den Grund gingen.

Aufbauend auf den praktisch erworbenen Kenntnissen und Erfahrungen folgten viele Jahre als Dozent für in Arbeitslosigkeit geratene Menschen in den Themen Bewerbung, Marketing, Existenzgründung, Haftungsfragen, Firmenrecht, Arbeitsrecht, Handelsrecht, Versicherungsrecht, Coaching um Stress-Situationen zu bewältigen und Ziele zu formulieren und zu erreichen, NLP und noch einige andere Themen. Heutiger Wirkungsbereich liegt u. A. in den Aufgaben Menschenrechtverteidiger und Dozent, sowie Rechtbeistand durch Analyse, Sondierung, Rechtgrundlagenschulung.

 PDF zum weitergeben: hier klicken!

Wer nicht zu den bisherigen Veranstaltungsorten kommen konnte, aber einen Veranstaltungsort (Tagungsraum/Gaststättenversammlungsraum o.ä.) organisieren will, kann gerne Terminvorschläge für seinen Standort machen.

Workshop-Anmeldung/Vorschlag: hier klicken!

Dauer des Workshop/Seminars: 13:00 bis ca. 20:00 Uhr

Es wird kein Eintritt genommen, aber im Rahmen der Fundraising-Tour gerne ein „Austritt“  als  Spende für den Aufbau der IFR-Akademie gesehen – Richtwert ca. 50,-Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: